Kelterei Söder

Die Kelterei

Wie der Apfel in den Tank kommt

Die Obstanlieferung erfolgt in unserer Kelterei ebenerdig, somit können die Früchte auch lose angeliefert werden. Das Gewicht wird in der modernen Waage festgestellt, welche im Boden versenkt ist. Über Förderbänder gelangen die Äpfel dann in das Silo.

Im Wasserbad schwimmen die Äpfel dann aus dem Silo über die Schwemmrinne in den Elevator. Das hat den Vorteil, dass sie im Wasserbad gewaschen werden und der Elevator die Äpfel aus dem Keller in das Erdgeschoss befördert.

Dort angekommen werden die Früchte von einer Mühle zerkleinert. Die gehächselten Äpfel, auch Maische genannt, sind nun bereit ausgepresst zu werden. Dazu geht es für die Maische zwischen den zwei blauen Pressbändern weiter.

Diese Bänder umlaufen nun immer kleiner werdende Walzen. Das sorgt dafür, dass der Pressdruck auf die Maische immer größer wird und der leckere Apfelsaft ausgepresst wird.

Übrig bleibt der Trester, so heißt die ausgepresste Maische. Dieser wird gerne von Bauern und Jägern abgeholt, da er sich sehr gut als natürliches Fieh- bzw. Wildfutter eignet.

Nun wird der frisch gepresste Apfelsaft nur noch gesiebt, bevor er im Tank eingelagert wird. Von dort aus wird er dann nach Bedarf als Söder´s naturtrüber Apfelsaft für Sie in Flaschen abgefüllt.

Geheimtip:

An Tagen, an denen in unserer Kelterei gepresst wird, ist es möglich frisch gepressten Apfelsaft direkt von der Presse zu bekommen. Fragen Sie bei Interesse hierzu währen der der Apfelsaison einfach in unserer Fruchtsaftkelterei nach.